Lieferzeit 1-2 Werktage in Deutschland

+49 (0) 30. 634 135 46

Kostenloser Versand

5 Jahre Garantie

Weihnachten rund um die Welt

Keine Lust auf Stollen, Tannenbaum und die "Last Christmas" - Dauerschleife auf dem Weihnachtsmarkt? Weihnachten muss nicht immer gleich ablaufen und weihnachtlich ist es auch in anderen Ländern - jede Kultur feiert das Fest der Liebe auf seine eigene Art und Weise. Also, warum nicht dieses Jahr die Koffer packen und dem langweiligen Entenbraten aus dem Wege fliegen? Mal Palmen statt Tannenbaum und heiße Sonnentage statt Winterschlaf - und dazu noch extravaganten Weihnachtsflair. Wir zeigen Dir, wie man Weihnachten woanders feiert.




Mit Lichtgeschwindigkeit durch Budapest

Budapest Lichtzug

Der Lichterzug in Budapest, Foto: © Norbert Mogyorósi

Lust auf osteuropäisches Flair über Weihnachten? Am 13. Dezember beginnt in Ungarn die Weihnachtszeit mit dem Luca Napja. An diesem Tag kommen ungarische Frauen zusammen, um die Liebe ihres Lebens per Bleigießen ausfindig zu machen. Dazu werden 13 männliche Namen auf Zettel geschrieben, von denen jeden Tag einer weggeworfen wird. Der übriggebliebene Mann hat sehr gute Chancen, bei dem Mädchen zu landen.
Am heiligen Abend geht es dann gemeinsam zur Christmette, wo der Lucastuhl gestestet wird. Vom 13. Dezember an werkeln die ungarischen Frauen an einem Stuhl, der aus sieben Holzsorten besteht. Für den Lucastuhl darf bis Weihnachten täglich nur ein Holzteil gezimmert werden. In der Christmette stellt sich dann jede Frau auf ihren Stuhl - die Frau auf dem Stuhl, der bricht, ist laut einer Sage eine Hexe.
Budapest auf Google Maps: "Weihnachten in Budapest"


Romantische Weihnachtsstimmung am Nordpol

Weihnachten in Tromso

Love is in the street, Foto: © Lee Dyer

Gemütliche Dunkelheit herrscht im Dezember in Tromsø zur Weihnachtszeit. Am späten Nachmittag erzeugen Reflexe des Restlichts zauberhafte Nordlichter am Himmel. Hundeschlittenausflüge, Bootstouren, Scooterfahrten und Schlittentouren starten von Tromsø aus in alle Richtungen, so kann man auch aus anderen Perspektiven in das Lichter-Panorama eintauchen. Empfehlenswert sind Wanderungen oder Skiefahren im Norden der Tromsøinsel. Traditionelle Handarbeitswaren findet man auf den beeindruckenden Weihnachtsmessen. Im Dorf Berg südlich von Tromsø herrscht nostalgische Weihnachtsstimmung. Am zweiten Dezemberwochenende ist die Stadt mit Chorgesang, traditionellem Gebäck und Lagerfeuerkaffe erfüllt.
Tromsø auf Google Maps: "Weihnachten in Norwegen"

Heiße Weihnachtsatmosphäre in Sydney

Weihnachten in Sidney

Christmas lights, Lilyfield, Fotos: © Mary and Andrew

35 Grad im Schatten zu Weihnachten, da fällt die klassische "Weiße Weihnacht" aus. Dafür feiert man mit künstlichen pyramidenförmigen Weihnachtsbäumen, Lamettaschlangen, die sich um die geschmückten Häuser winden sowie mit vielen bunten Fairy Lights. Weihnachtsmärkte kann man in Sydney leider nicht vorfinden, dafür gibt es in jeder Stadt die berühmten „Carols by Candlelight”, die man vor Ort im großen Park beim Open Air Konzert mitverfolgen kann. Chöre, Solisten und Orchester verzaubern bei Kerzenschein und weihnachtlicher Atmosphäre das Publikum. In Sydney gibt es zudem eine große Weihnachtsparade, Santa Claus trifft man eher in Badehose am Strand an und die Bescherung findet auf der Strandparty statt.
Sydney auf Google Maps: "Weihnachten in Sydney"

Hawaii - Weihnachten unter Palmen

Weihnachten in Hawaii

A #Hawaii Christmas, Foto: © cdorobek

Wer Weihnachten lieber unter Palmen und bei 30 Grad in der Sonne feiern möchte, ist in Hawaii gut aufgehoben. Mit künstlichen Eiszapfen und Lichterketten an den Häusern sowie Weihnachtmännern in den Vorgärten wird sogar noch etwas winterliche Stimmung suggeriert à la "Kitsch as Kitsch can" - sogar Schaufenster werden mit Kunstschnee besprüht. Der Weihnachtsmann kommt dann aber doch in kurzen Hosen auf einem Surfboard vorbei, von Delphinen gezogen. Auf der Strandpromenade gehören Jogger unter Weihnachtspalmen mit Zipfelmützen zum Alltagsbild. Die Feierlichkeiten starten am 3. Dezember beim Honolulu City Lights auf Oahu, wenn in der Hauptstadt nach einer großen Lichterparade der über 15 Meter hohe Weihnachtsbaum erleuchtet wird.
Hawaii auf Google Maps: "Weihnachten in Hawaii"


Feiern auf den Philippinen

Weihnachten Philippinen

Christmas Philippinen, Foto: © Glendale Lapastora

Das philippinische Weihnachtsfest ist eine Mischung aus spanischen, amerikanischen und lokalen Traditionen und gehen auf die spanische und amerikanische Kolonialzeit zurück. Am 16. Dezember beginnt die Weihnachtszeit mit der feierlichen Messe "Misa de Gallo" und der Verlesung der biblischen Geburtsgeschichte Jesu. Vor und nach der Weihnachtszeit wird mit nächtlichen Feuerwerken gefeiert (November - Sylvester). Jeden Abend um die Weihnachtszeit spielen die Philippinos die Suche Marias und Josephs nach einer Schlafstätte auf den so genannten "Panunuluyan" nach, auf den Straßen singen Chöre und man wünscht sich fröhlich "Maligayan Pasko"
Philippinen auf Google Maps: "Weihnachten auf den Philippinen"


Grönland - zu Hause beim Weihnachtsmann

Weihnachten Grönland

Santas mailbox + Santa Claus Village, Fotos: © flightlog + © Greenland Travel

Wo liegt die Heimat des Weihnachtsmanns? Natürlich in Grönland! Dort gibt es auch eine Postanschrift: Santa Claus Nordpolen, Julemandens Postkontor, DK-3900 Nuuk, Nordpol, Grönland - für alle Wunschzettel dieser Welt. Gefeiert wird am Weihnachtsabend mit Wal und Robbe auf dem Tisch.
Grönland auf Google Maps: "Weihnachten beim Weihnachtsmann"


Weihnachtliche Insider Tipps


Hawaii - Weihnachtlich feiern unter Palmen und kitschiger Weihnachtsdekokration.

Tromsø - Weihnachten unter farbenprächtigen Nordlichtern in gemütlicher Dunkelheit.

Budapest - Osteuropäischer Weihnachtsflair mit Weihnachtsmärkten mit traditionellem Handwerk.

Sydney - Hochsommer und Weihnachtsmänner am Bondi Beach in Australien.

Philippinen - Eine weihnachtliche Mischung aus spanischer, amerikanischer und lokaler Tradition.

Grönland - Gemütlich feiern beim Weihnachtsmann zu Hause.