Lieferzeit 1-2 Werktage in Deutschland

+49 (0) 30. 634 135 46

Kostenloser Versand

5 Jahre Garantie

Kofferpacken wie ein Profi

Koffer packen wie ein Profi Hauptstadtkoffer

Welcher Koffer passt zu mir?


Reisen mit der Bahn

Trolleys mit 4 Rollen lassen sich perfekt mit der schmalen Seite voran durch die Gänge der Personenwagen der Bahn schieben.

Reisen mit dem Auto

Bei Autofahrten haben Weichgepäcktrolleys einen Vorteil gegenüber Hartschalenkoffern. Durch die flexible Bauweise kann man das Kofferraumvolumen ideal nutzen. So kann auch mal was hineingezwängt werden und der Platz wird dadurch optimal genutzt.

Reisen mit dem Flugzeug

Hartschalenkoffer sind bei Flugreisen der ideale Begleiter. Durch die starre und stabile Oberfläche werden Ihre Sachen optimal geschützt. Ebenso wenn Ihr Koffer mal vom Gepäckband fallen sollte.



Packen leicht gemacht: Tipps für eine clevere Urlaubsvorbereitung

Packstress vor der Reise? Hier findest Du ein paar Tipps, wie Du das nervige Übel vor dem Urlaub, wenn es ums Kofferpacken geht, vermeiden und alles gut verstauen kannst.


    • Klamotten falten und zusammendrücken ist out. Heutzutage rollt man die Kleidung als platzsparende und faltenfreie Alternative. Man sollte allerdings eng rollen und evtl. noch ein wenig Platz für Mitbringsel aus dem Urlaub freilassen.
    • Wichtig und was viele immer wieder vergessen: Medikamente sollten unbedingt mit dem Handgepäck aufgegeben werden, damit sie im Notfall schnell zur Hand sind. Auch Laptop, Kamera und Handy gehören ins Handgepäck, denn das Hauptgepäck könnte verloren gehen. Außerdem können elektronische Geräte beim unsanften Transport auf dem Flughafen beschädigt werden. Zusätzlicher Vorteil ist, dass man die Sachen im Handgepäck immer griffbereit zur Hand hat.
    • Unbedingt daran denken: Flüssigkeiten und Cremes gehören ins Hauptgepäck. Im Handgepäck dürfen nur Behältnisse unter 100 Milliliter mitgenommen werden und am besten gut verpackt in einem transparenten Beutel oder die dafür vorgesehenen Liquid Bags. An den Flughäfen werden pro Monat im Schnitt 50 Tonnen Getränke und Kosmetikartikel aussortiert und jeder Fluggast ärgert sich, wenn er seine teuren Kosmetika oder Flaschen abgeben muss, weil er nicht an die Regel gedacht hat.
    • Nicht zuviel einpacken! Ein großer Fehler ist immer wieder, aus Angst, etwas zu vergessen, unnötige Dinge einzupacken. Meist trägt man doch immer nur die Lieblingsklamotten, ähnlich wie im Alltag und der Rest schmort im Koffer. Föhn und Handtücher gibt es meist im Hotel. Also lieber platzsparend packen.
    • Schwere Sachen wie beispielsweise Schuhe und Jeans ganz nach unten packen. Socken und Unterwäsche können gerollt in die Schuhe gestopft werden oder als Füllstoff zum Auspolstern von Freiräumen genutzt werden. Schicke Sachen wie Hemden, gute Hosen und Abendkleider, die nicht geknickt werden sollen, legt man am besten flach auf den Kofferboden oder hinter das Netz.
    • Last but not least: Das Gepäck sichern! Am besten mit einem TSA-Schloss, denn diese können von Flughafenmitarbeitern mit einem Universalschlüssel geöffnet werden, damit der Koffer keinen Schaden nimmt!


  • Hemden faltenlos einpacken: Tipps für ein knitterfreies Kofferpacken

    Wenn kein Bügeleisen vor Ort zur Hand ist, sollte man beim Packen des Koffers darauf achten, wie die richtige Zusammenstellung eines Hemdes mit anderen Kleidungsstücken gelingen kann.


    • Schwere Gegenstände nach unten zu legen und leichtere Dinge obenauf ist die beste Methode, um ein Durcheinander im Koffer zu verhindern, auch wenn er Belastungen ausgesetzt ist. Falten in den Kleidungsstücken entstehen nämlich, wenn schwere Schuhe, Bücher oder Ähnliches im Koffer auf leichtere Dinge drücken und sie aus der Form bringen.
    • Hilfreich ist auch, Hemden oder Abendkleider vorher separat einzupacken wie zum Beispiel in eine Tüte oder in Seidenpapier. Noch dazu kann man eine gefaltete Decke zwischen die schweren und leichten Gegenstände legen.
    • Auch die Größe des Koffers sollte stimmen und an das Kleidungsstück angepasst werden, das knitterfrei bleiben soll. Zu kleine Koffer verursachen oft, dass weichere Dinge an den Rändern verbogen werden. Also sollte beim Kauf eines Koffers bereits überlegt werden, welche Art von Kleidung transportiert werden soll.

  • Wir wünschen eine gute Reise!

    Interessante Links zum Thema Kofferpacken