Single-Service, neue Routen, neue Schiffe: Das sind die Kreuzfahrt-Trends 2018

 

Themen-Kreuzfahrten, längere Liegezeiten in den Häfen und die Rückkehr der ersten Klasse für Passagiere: Wir zeigen, warum die Pauschalreise auf dem Wasser immer beliebter wird.

In den frühen 90er Jahren galt eine Kreuzfahrt als elitär. Nur wenige Auserwählte gingen an Bord eines Luxusliners. Doch für dieses Jahr werden in Deutschland erstmals mehr als zwei Millionen Gäste an Bord erwartet.

Seereisen sind nicht nur erschwinglicher, sondern auch lockerer geworden und sie machen süchtig. "Wer einmal eine Reise auf dem Wasser gemacht hat, kommt wieder", sagt Norbert Fiebig, der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV). Bei Schiffspassagieren beträgt die Wiederholerrate traumhafte 80 Prozent.

Der Kreuzfahrtmarkt boomt, der Trend geht zu immer größeren Schiffen. Auf schwimmenden Kleinstädten wie die "Harmony of the Seas", dem zur Zeit größten Kreuzfahrtschiff der Welt sind mehr als 6000 Gäste zu versorgen und bespaßen.

Diese Megaliner lassen sich nur füllen, wenn gleichzeitig verschiedene Zielgruppen an Bord kommen: Paare jeden Alters, Familien mit Kindern, Gourmets, Kulturinteressierte, Aktivurlauber und auch Singles. Letzteren bieten Reedereien endlich auch Einzelkabinen ohne abschreckende Aufschläge für die Einzelbelegung an, wie es bisher die Praxis war.

Anmerkung: Artikel aus dem Stern