Condor Handgepäck - Handgepäckbestimmungen bei Flügen mit Condor

1. Was versteht man unter Freigepäck?

Wieviel Gepäck im Reisepreis bei Air France enthalten ist und kostenlos mitgenommen werden kann, wird durch den gewählten Tarif bzw. Deinem Flying Blue Status (Air France Treueprogramm) bestimmt.

Du hast den Light-Tarif gebucht? Dann gelten zwar die gleichen Freigepäckmengen wie generell in der Economy Class, jedoch kannst Du gebeten werden, Dein Handgepäck einzuchecken. Die Aufforderung erhältst Du per Textnachricht und E-Mail. Das kann bei ausgebuchten Flügen oder bestimmten Flugzeugtypen der Fall sein.

 
Economy Light Economy-Classic Premium Economy-Class Business Class La Première (First Class)
Kleines Handgepäck / Gepäckstück
30 x 40 x 15 cm
Großes Handgepäck
55 x 35 x 25 cm

max. 12 kg

max. 12 kg

2 Stück,
max. 12 kg

2 Stück,
max. 18 kg

2 Stück,
max. 18 kg
Aufgabegepäck
Gesamtgröße bis 158 cm,
max. 23 kg, je nach Tarif

kostenpflichtig zubuchbar

max. 2 Stück
Aufgabegepäck
Gesamtgröße bis 158 cm,
max. 32 kg, je nach Tarif

max. 2 Stück

max. 3 Stück

2. Was ist kleines Handgepäck bei Air France?

40 x 30 x 15 cm groß darf der persönliche Gegenstand sein, den jeder Fluggast kostenlos mit an Bord nehmen kann. Ob Handtasche, Laptoptasche oder Rucksack – das kleine Gepäckstück wird unter dem Vordersitz verstaut.

3. Was gilt als Handgepäck bei Air France?

Bis zu 55 x 35 x 25 cm groß (inkl. Griffe und Räder) darf Handgepäck (Tasche, Trolley oder Reiserucksack) laut Bestimmungen von Air France sein. Maximal 12 kg (bzw. 18 kg bei Business Class oder La Première) darf das Handgepäck in Summe wiegen.

Passendes Handgepäck Jetzt packen

4. Welche Gegenstände können im Handgepäck mitgenommen werden?

Jacke, Mantel (wie auch andere am Körper getragene Kleidungsstücke) und ein Regenschirm zählen nicht als Handgepäck und können in jedem Fall mit in die Kabine genommen werden

Pro Fluggast ist ein wiederverschließbarer und transparenter Beutel von 20x20 cm (max. 1 Liter) mit Flüssigkeiten gestattet. Max. 10 Behälter á 100 ml Fassungsvermögen sind zulässig. In Summe dürfen somit maximal 1.000 ml durch die Sicherheitskontrolle mitgenommen werden.

Auch Sprays, Gele, Cremes und Aufstriche zählen als Flüssigkeiten. Flüssigkeiten aus dem Duty-Free, die entweder am Flughafen oder auf einer Flugstrecke außerhalb der EU erworben werden, können in einem manipulationssicheren und zertifizierten Beutel mitgenommen werden. Der Verkaufsbeleg muss sich ebenfalls im Beutel befinden. In der Regel wird das vom Verkaufspersonal automatisch richtig verpackt. Du darfst den Beutel nur nicht öffnen.

E-Zigaretten müssen in eigener Schutzhülle und ausgeschaltet am Körper mitgenommen werden. Ersatz-Akkus dürfen nur mit, wenn sie gegen Kurzschlüsse gesichert sind. Maximal eine Packung Streichhölzer oder ein Feuerzeug darf ebenfalls nur in der eigenen Tasche mit in die Kabine. Ein Transport im Aufgabegepäck ist untersagt. Zigaretten dürfen im Hand- und Aufgabegepäck mitgenommen werden.

Von den Flughäfen selbst werden häufig sämtliche spitze Gegenstände im Handgepäck verboten. Stumpfe oder scharfe Werkzeuge oder scharfe Gegenstände und selbst der Quecksilber-Fieberthermometer müssen im Aufgabegepäck untergebracht werden. In die Kabine dürfen nur Scheren und Pinzetten mit maximal 6 cm Länge ausschließlich mit abgerundeten Enden. Rasierklingen müssen einen Kunststoffrahmen aufweisen, um im Handgepäck transportiert werden zu können. Messer dürfen eine max. Klingenlänge von 6 cm nicht überschreiten. Das besagt die EU-Verordnung. Die Flughäfen haben mit den eventuell strengeren Richtlinien jedoch das letzte Wort.

Es dürfen maximal zwei Powerbanks oder Lithium-Ionen-Batterien für tragbare elektronische Geräte mit einer Kapazität von 100 Wh ausschließlich im Handgepäck mitgenommen werden. Sie müssen einzeln verpackt sein, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Drucker- und Tonerkartuschen mit max. 500g Gesamtgewicht dürfen zwar nicht in die Kabine, aber im Aufgabegepäck transportiert werden.

Die Mitnahme von Instrumenten unterliegt den Handgepäckbestimmungen. Statt Deines Handgepäcks kannst Du Instrumente mit den Maßen 55 x 35 x 25 cm mitnehmen. Sperrige, zerbrechliche Gepäckstücke (z.B. größere Musikinstrumente) können nach Genehmigung durch den Kundendienst (Anmeldung bis 48 Stunden vor Flug) ebenfalls mit in die Kabine genommen werden. Da sie auf Sitzplätzen transportiert werden, muss eine entsprechende Anzahl an Sitzplätzen gekauft werden. Maximales Gewicht 45 kg.

Tipp: Am besten transportierst Du das sperrige, zerbrechliche Gepäckstück in einem Hartschalenkoffer mit guter Polsterung und wenig Bewegungsspielraum.

TIPP: Am besten transportierst Du das sperrige, zerbrechliche Gepäckstück in einem Hartschalenkoffer mit guter Polsterung und wenig Bewegungsspielraum.

5. Was ist bei der Reise mit Kindern zu beachten?

BEACHTE: In einigen Ländern gelten besondere Bestimmungen für die Ein- oder Ausreise von minderjährigen Kindern. Unabhängig davon, ob sie alleine reisen oder von Erwachsenen (erziehungsberechtigt oder nicht) begleitet werden.

Bei Air France müssen Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr von einem Erwachsenen in der gleichen Reiseklasse begleitet werden. Ansonsten müssen sie als allein reisende Kinder „Kids Solo“ eingecheckt werden. Auf internationalen Flügen ist der Begleitservice von 5-14 Jahren im Ticketpreis enthalten, während zwischen 15 und 17 Jahren der Begleitservice verpflichtend und kostenpflichtig ist.

Mehr Infos findest Du hierzu direkt bei Air France.

Kinder von 2 bis zum vollendeten 11. Lebensjahr reisen bei Air France vergünstigt (Rabatt bis zu 33% auf Langstrecken, auf Kurzstrecken bis zu 20%) auf einem eigenen Sitzplatz. Für sie gelten die gleichen Freigepäcksmengen laut Tarif wie für Erwachsene.

Kleinkinder unter 2 Jahren dürfen ohne Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz auf dem Schoß mitgenommen werden. Das kostet Dich 10% Deiner Ticketkosten. Babys ohne eigenen Sitzplatz haben ein Gepäckstück von 10 kg (außer beim Light-Tarif, der kein Freigepäck enthält) frei, aber kein zusätzliches Handgepäck.

Babynahrung, sterilisiertes Wasser und Milch unterliegt nicht der 100 ml Gefäßbeschränkung. Sie müssen nicht im Plastikbeutel transportiert, aber bei der Sicherheitskontrolle extra vorgezeigt werden. An manchen Flughäfen sind trotzdem nur maximal 1 Liter Flüssignahrung erlaubt. Es kann vorkommen, dass Du die Flüssigkeiten aus Sicherheitsgründen am Flughafen kosten musst. Beachte unbedingt die Bestimmungen zur Einfuhr von Lebensmittel in Deinem Zielland.

Eigener Sitzplatz für Kleinkind gewünscht? Über den Kundenservice kannst Du einen Nebensitz reservieren bzw. ein Kinderticket für Kinder über zwei Jahren buchen. Für Dein Baby benötigst Du außerdem einen zugelassenen Autokindersitz oder ein zertifiziertes Kinderrückhaltesystem. Genaue Informationen erhältst Du auch beim Kundenservice.

Babynahrung, sterilisiertes Wasser und Milch unterliegt nicht der 100 ml Gefäßbeschränkung. Jedoch sind trotzdem nur maximal 1 Liter Flüssigkeit erlaubt. Es kann vorkommen, dass Du die Flüssigkeiten aus Sicherheitsgründen am Flughafen kosten musst. Beachte unbedingt die Bestimmungen zur Einfuhr von Lebensmittel in Deinem Zielland.

Air France bietet für die kleinsten Reisenden einen umfangreichen Service an (natürlich immer nur in begrenzten Mengen und vorbehaltlich, dass der Vorrat noch nicht aufgebraucht ist):

  • Vorbestellbares Babymenü für bis zu 2 Jahre. Es wird empfohlen, eine ausreichende Menge an Trinkfläschchen und Nahrung mitzunehmen.
  • Es werden automatisch Kids-Menüs für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren serviert oder können für ältere Kids bei Flugbuchung bestellt werden. Ansonsten erhalten die 7-11 Jährigen ein Erwachsenenmenü.
  • Aufwärmen von Babynahrung und Fläschchen in der Bordküche.
  • Wickelmöglichkeiten in den Waschräumen.
  • Für Langstrecken spezielle Babybetten (für Babys unter 10 kg Gewicht und 70 cm Körpergröße). Die Verfügbarkeit ist begrenzt. Bis 48 Stunden vor Abflug beim Service Center reservierbar. Je nach Tarif/Buchungsklasse können Gebühren anfallen.
  • An Kinder wird Spielzeug (kleine Puzzles, Malbücher) verteilt.
  • Kindgerechte Unterhaltung im Entertainment Programm (je nach Strecke).

Air France garantiert, dass jedes Kind neben einem mitreisenden Erwachsenen sitzt. Reist Du mit einem oder mehreren Kindern über 2 Jahren kannst Du direkt bei der Buchung zusammenliegende Sitzplätze auswählen. Spätestens am Flughafen werden Euch aber Sitzplätze zugewiesen, die nebeneinander liegen.

Pro Kind oder Kleinkind können zusätzlich zum Handgepäck für die Reise erforderliche Ausstattungsgegenstände mitgenommen. Dazu gehören:

  • einen Kinderwagen oder eine Kindertrage
  • einen Autokindersitz

In der Regel sind diese Gegenstände beim Gepäckschalter abzugeben. Wird jedoch z.B. ein Buggy oder die Babytrage noch auf dem Weg zum Flugzeug benötigt ist dies meist kein Problem. Einfach beim Check-In kennzeichnen lassen. Bevor es an Bord geht, werden die Gegenstände entgegengenommen und im Frachtraum transportiert. Du erhältst sie entweder direkt beim Ausstieg oder kannst diese dann einfach wie das restliche Gepäck bei der Gepäckausgabe abholen. Das hängt vom Zielflughafen ab.

6. Was ist bei Reisen mit eingeschränkter Mobilität zu beachten?

Benötigst Du oder ein Mitreisender wegen eingeschränkter Mobilität oder Behinderung Unterstützung, um den Weg am Flughafen ins Flugzeug zu bewältigen, organisiert diese Air France für Dich. Die Leistung selbst wird durch den Betreuungsservice Saphir erbracht und ist je nach Standort/Flughafen unterschiedlich. Deshalb solltest Du Dich im Vorfeld schon erkundigen, ob die genutzten Flughäfen einen für Deine Bedürfnisse passenden Service anbieten. Um im Rahmen der Abläufe am Flughafen alles rechtzeitig organisieren zu können, muss die Anforderung mindestens 48 Stunden vor Abflug bekanntgegeben werden.

So kannst Du die Anmeldung rechtzeitig durchführen:

  • Online direkt bei der Flugbuchung.
  • Nach der Flugbuchung unter „Meine Buchungen“ oder über das Online-Formular – bis 48 Stunden vor Abflug.
  • Telefonisch: Das Saphir-Servicetelefon (Deutsch und Englisch) erreichst Du unter 069 29 993 774. Mo-Fr. 08-20 Uhr, Sa und So von 09-17:30 Uhr.

vNutzt Du den Service sei unbedingt 2 Stunden vor Abflug am Sonderbetreuungsschalter bzw. an einem Check-in Schalter (auch wenn bereits vorher online eingecheckt wurde).

Zu Deinen Freigepäcksmengen darf folgendes Equipment kostenlos mit:

  • 2 Mobilitätshilfen (Rollstuhl, Elektroroller, selbstbalancierender Roller usw.)
  • 1 weiteres Gepäckstück mit einem Maximalgewicht von 23 kg für die Mitnahme der medizinischen Hilfsmittel

Achtung bei batteriebetriebenen Rollstühlen: Ob sie mit ins Flugzeug dürfen, muss vorab geprüft werden.

WICHTIG! Ausführliche Informationen rund um Reisen mit Behinderungen/körperlichen Einschränkungen erhältst Du direkt bei Air France.

7. Kann ich bei Condor einen Hund oder eine Katze mitnehmen?

Bei Air France darf Hund und Katz´ prinzipiell mitfliegen, sofern diese mindestens 15 Wochen alt sind (Flugstrecken innerhalb Frankreichs 8 Wochen).

Generell ist bei Flugreisen mit Tieren zu beachten:

  • Aktuelle Ein- und Ausreisebestimmungen aller betreffenden Länder
  • Zulässigkeit und Möglichkeit der Mitnahme, besonders wenn mit verschiedenen Fluggesellschaften gereist wird.
  • Notwendige amtliche* und tierärztlichen Unterlagen.
  • Eventuell erforderliche tierärztliche Untersuchungen oder Behandlungen (z. B. Impfungen, Mikrochipping).

Für Assistenzhunde gilt weiters:

  • Die Mitnahme eines Assistenzhundes muss vorab beantragt werden.
  • Ein Nachweis über die Ausbildung zum Assistenzhund eines anerkannten Instituts ist für den Hund notwendig. Die Bestätigung erfolgt nach Prüfung durch das Air France Medical Operation Center.
  • Zusätzlich muss bei Flügen außerhalb der USA eine schriftliche Bestätigung vorgelegt werden, dass der Hund die Voraussetzungen für die Reise als anerkannter Assistenzhund erfüllt. Dazu müssen zwei Ausdrucke des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Formulars zur Beförderung eines Assistenzhundes in der Fluggastkabine am Check-in vorgelegt werden.
  • Der Hund trägt vorzugsweise ein Geschirr. Ein Maulkorb ist für den Notfall mitzuführen und nach Aufforderung durch das Personal anzulegen.

*Auf allen Flügen innerhalb der EU/des EWR muss ein gültiger Heimtierausweis oder eine amtliche Veterinärbescheinigung eines Drittlandes (sowie die erforderlichen medizinischen Dokumente) mitgeführt werden. Bist Du unsicher, ob Dein Hund reiseberechtigt ist, kannst Du Dich vor der Reise mit dem Zielflughafen in Verbindung setzen und Dir die Angaben im Heimtierausweis bestätigen lassen. Informationen zum Heimtierausweis findest Du beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Pro Fluggast dürfen ausschließlich Hund und/oder Katze mitreisen. Bei stumpfnasigen Rassen ist die Mitnahme beschränkt bzw. weitestgehend verboten.

In jedem Fall ist für Tiere bis spätestens 48 Stunden vor Abflug eine Buchung/Anmeldung vorzunehmen. Die Buchungsbestätigung ist als Reisedokument erforderlich.

Für das mitreisende Tier/die Transportbox als Handgepäck gilt:

  1. Als Transportbox ist ausnahmslos eine weiche Tier-Transporttaschen erlaubt, die unter den Vordersitz geschoben werden kann.
  2. Pro Passagier ist die Mitnahme in die Kabine auf ein Tier/ein Transportbehälter beschränkt.
  3. Die maximale Größe des Behälters beträgt 46 x 28 x24 cm.
  4. Maximales Gesamtgewicht des Transportbehälters inklusive Tier 8 kg.
  5. Der Behälter muss ausbruchsicher verschließbar, wasserundurchlässig und bissfest sein.
  6. Das Tier muss sich im geschlossenen Transportbehälter in seiner natürlichen Haltung stellen, legen und drehen können.
  7. Innen muss der Behälter mit saugfähigem Material ausgelegt sein. Zeitungen, Pappe oder Streu sind nicht zulässig. Empfohlen werden alte Kleidung oder eine Decke.
  8. Das Tier wird an Bord in seiner Tasche unter dem Vordersitz verstaut.
  9. Da der Transport vom Tier kostenpflichtig ist, bleiben die Freigepäcksgrenzen je nach Ticket davon unberührt.

Transport von Tieren im Frachtraum:

Hunde und/oder Katzen zwischen 8 und 75 kg (Gewicht Tier + Transportbox) müssen im Frachtraum ihre Reise antreten. Pro Fluggast dürfen maximal 3 Tiere im Frachtraum befördert werden (je nach Flugzeugtyp auch weniger).

Die Transportbox muss den Richtlinien der IATA (International Air Transport Association) entsprechen. Air France lässt nur stabile Kunststoff- oder Glasfaserboxen zu, die mit Bolzen verschlossen werden.

Die Gebühren liegen je nach Strecke pro Tierbehälter zwischen 100 € und 400 €.

Bei der Aufgabe der Tiertransportbox ist das Formular zur Haftungsausschlusserklärung ausgefüllt vorzulegen.

Für Kampfhunde und Rassen, die in einigen Merkmalen diesen ähneln, besteht bei Air France ein Transportverbot.

8. Aufgabegepäck bei Air France

23 kg und ein Gurtmaß (L+B+H) von bis zu 158 cm gilt als Standardgepäckgröße bei Air France. Ausreichend für Kurztrips mit erweiterter Kleiderauswahl oder Urlaube von ca. 2 Wochen.

Business und First Class: hier gelten bis 32 kg als Standard (Gurtmaß bis 158 cm gilt hier auch).

Zusätzliches Gepäck kannst Du online bis zu 24 Stunden mit Preisvorteil gegenüber den Gebühren am Flughafen dazubuchen. Solltest Du mehr als 3 Gepäckstücke mitnehmen wollen, melde Dich beim Kundendienst. Prinzipiell kann jeder Passagier mit bis zu 10 Gepäckstücken verreisen.

Maximale Abmessungen pro Gepäckstück: Gesamtgröße (Länge + Breite + Höhe) kleiner als 300 cm.

Maximales Gewicht pro Gepäckstück: 32 kg.

Über- und Sondergepäck

Ist Dein Gepäck größer oder schwerer als das erlaubte Standardgepäck Deiner Buchungsklasse, fällt es in die Kategorie sperriges Gepäck bzw. Übergepäck. Sobald das Gepäck schwerer als 32 kg oder länger als 300 cm ist, musst Du dieses als Luftfracht über Air France Cargo versenden.

Um sperriges (Über-)Gepäck aufzugeben, meldest Du Dich bei Interkontinentalflügen 3 Stunden bzw. bei Flügen innerhalb Europas 2 Stunden vor Abflug beim Check-In. Je nach Reiseziel fallen unterschiedliche Gebühren für die Mitnahme an. Die Gebühr bezahlst Du beim Check-In vorzugsweise mit Kreditkarte.

Passendes Aufgabegepäck Jetzt packen

9. Sportgepäck als Aufgabegepäck

Sportgepäck mit einem Umfang von bis zu 300 cm kann im Rahmen der Freigepäcksmengen (Economy max. 23 kg, Business Class und La Première max. 32 kg) oder als gebuchtes Zusatzgepäck mitgenommen werden. Einige Sportausrüstungen und generell bei einer Gruppenreise ab 10 Personen ist das Sportgepäck über den Kundendienst von Air France bis zu 48 Stunden vor Abflug anzumelden.

Im Rahmen des Freigepäcks oder als zusätzlich gebuchtes Gepäck kann ohne Anmeldung/Genehmigung mitgenommen werden: Angel-, Ski- (Ski und Schuhe getrennt verpackt zählt als ein Gepäckstück), Wasserski- (nur Ski), Golf- und Hockeyausrüstung. Surfbrett und sämtliche Boards (Kitesurf-, Bodyboard,…) gelten bei einer Länge unter 107 cm und einem Gewicht von weniger als 23 kg als Standardgepäck und können im Rahmen des Freigepäcks mit.

Anmeldepflichtiges Sportgepäck: Boards mit Länge zwischen 107 und 300 cm und bis 23 kg.

Pedelecs oder E-Bikes werden ausschließlich ohne Akku transportiert. Ein reguläres Fahrrad, Tandem, Klapprad mit Gurtmaß bis 300 cm (H x B x T) und max. 23 kg kannst Du in einer geeigneten Verpackung (wird nicht bereitgestellt, Karton gibt es bei den meisten Check-In-Schaltern von Air France zu kaufen) aufgeben. Je nach Ziel kostet das zwischen 40 € und 100 € Oneway. Ist Dein Fahrrad schwerer, gelten die Vorgaben für größeres, schwereres, zusätzliches Gepäck.

10. Musikinstrumente als Aufgabegepäck

Jedes Musikinstrument kannst Du auch als Aufgabegepäck transportieren lassen. Es gelten die Vorgaben für Übergepäck. Gerade beim Transport im Frachtraum ist eine spezielle Reiseversicherung (Gepäckversicherung) für Dein Musikinstrument empfehlenswert. Ein gut passender Hartschalenkoffer mit ausreichender Polsterung wird vorausgesetzt.

11. Spartipps zu den Condor-Gepäckoptionen

  • Buchungsklassen mit größerem Freigepäck sind unter Umständen günstiger als nachträglich zugebuchtes Aufgabegepäck. Durch den angebotenen Gepäckrechner lässt sich pro Strecke und Tarif die Gepäckkosten gut kalkulieren und vergleichen.
  • Am meisten kannst Du sparen, wenn Du Dein Gepäck auf das notwendigste beschränkst.
  • Im Vorfeld gebuchtes zusätzliches Gepäck spart Dir erhöhte Gebühren direkt am Flughafen.
  • Halte die Vorschriften für das Handgepäck ein, damit es nicht am Flughafen zum teuren Aufgabegepäck wird.

12. Mein Koffer wurde beschädigt - Was muss ich tun?

Beschädigungen sind immer ärgerlich und sollten unbedingt angezeigt werden, bevor Du den Flughafen verlässt. Zwar besteht gesetzlich der Anspruch, den Schaden innerhalb von 7 Tagen nach dem Flug zu melden, jedoch bist Du in der Nachweispflicht, dass der Schaden während der Obhut von Air France eingetreten ist.

Um eine Beschädigung anzuzeigen, ist in der Ankunftshalle des Flughafens am Gepäckabfertigungs-schalter von Air France KLM ein Schadensbericht (PIR) auszufüllen.

WICHTIG! Online nutzt Du ein Reklamationsformular oder kontaktierst den Kundendienst.

In diesen Fällen wirst Du aufgefordert:

  • die Bordkarte oder Dein Flugticket,
  • den bzw. die Gepäckanhänger,
  • und den Kostenvoranschlag für die Gepäckreparatur oder die Bestätigung, dass das Gepäckstück nicht reparaturfähig ist,

zu übermitteln. Aber Achtung! Nicht gleich reparieren lassen oder Ersatzgepäck annehmen, sondern auf Erlaubnis von Air France warten, sonst kannst Du unter Umständen auf den Kosten sitzen bleiben.

13. Mein Koffer kommt verspätet – Was muss ich tun?

Am besten meldest Du Dich wie beim beschädigten Gepäck am Gepäckabfertigungsschalter von Air France KLM oder erledigst die Meldung gleich vor Ort am Flughafen online oder über die Air France App - unbedingt aber innerhalb von 48 Stunden.

Deine schriftliche Bestätigung mit der Vorgangsnummer (PIR Nummer) solltest Du gemeinsam mit Deinen Gepäckschein und der Bordkarte sorgfältig aufheben, bis die Angelegenheit erledigt ist.

Bei verspätetem Gepäck arbeitet Air France, die Gepäckabfertigung des jeweiligen Flughafens und Partnerunternehmen zusammen. Den Status Deines als fehlend gemeldete Gepäck kannst Du online mit der PIR Nummer hier nachverfolgen.

Kann das Gepäck innerhalb von 72 Stunden nicht gefunden werden, solltest Du das Reklamations- und Inhaltsformular im Gepäckermittlungssystem ausfüllen. Diese Auflistung des Inhalts wird für Schadensersatzansprüche herangezogen, wenn Dein Gepäck nach 21 Tagen immer noch verschwunden ist.

Haftung und Erstattung für Notkäufe gilt nach dem Montrealer Abkommen. Unter anderem: Unbedingt Belege aufbewahren, es besteht Schadensminderungspflicht (das bedeutet, dass die Kosten für Notkäufe so gering wie möglich zu halten sind), nicht bei Verlust auf Heimreise.

14. Mein Koffer ging verloren – Was muss ich tun?

Ab 21 Tagen Verspätung gilt der Koffer als verloren. In diesem Fall hast Du Anspruch auf Entschädigung. Der Höchstbetrag für Ersatzkäufe oder den kompletten Verlust des Gepäcks beträgt ca. 1.600 €. Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach dem Inhalt und den etwaigen Kaufbelegen dafür.

15. Infos rund um den Aufenthalt an Bord

Bordunterhaltung
Immer mehr Flugzeuge von Air France sind mit WLAN-Hotspots ausgestattet. Textnachrichten kannst Du per Messenger, WhatsApp, iMessage, WeChat etc. mit dem Message Pass kostenlos versenden. Bilder und Videos aber nicht. Es gibt noch weitere WLAN-Optionen, wie den Surf Pass (eine Stunde oder über die ganze Flugzeit buchbar) oder den Stream-Pass, um Deine Lieblingsserien zu streamen. Preise sind auf Airfrance.de nicht veröffentlicht. Lt. einigen Foren und Vergleichsportalen kostet das WLAN-Angebot zwischen 3 € und 30 € (Streaming auf Langstrecke). Buchen kannst Du schon vorab unter „Meine Buchung“

E-Journals werden kostenlos angeboten. In der App Air France Play stehen Dir um die 200 Tageszeitungen und Magazine zur Verfügung. Ab 30 Stunden vor Abflug kannst Du Deine Wunschtitel downloaden. So hast Du auch offline und nach Deiner Reise Zugriff darauf.

E-Journals werden kostenlos angeboten. Je nach Buchungsklasse in der Anzahl begrenzt. Diese stehen vor Abflug kostenlos zum Download zur Verfügung.

Monatlich wechselndes Unterhaltungsprogramm bietet Air France auf Langstreckenflügen an. Du kannst zwischen Filmen, TV-Shows und musikalischer Unterhaltung wählen. Für die kleinen Reisenden gibt es ein Kinderprogramm.

 

Welche elektronischen Geräte kann ich im Flugzeug von Air France nutzen?

Tragbare elektronische Geräte, die über einen Flugmodus verfügen, können an Bord genutzt werden. Der Flugmodus muss an Bord aktiviert sein.

Bei aktiviertem Flugmodus Taxing
(Fahrt zur/von Start- und Landebahn)
Start Flug Landung
Smartphone
E-Book Reader
Tablet
Bluetooth-Zubehör
wie Kopfhörer, Tastatur etc.
Laptop, Ultrabook, Notebook
DVD-Player
Große Musikabspielgeräte
Größere elektronische Spiele
 

Verpflegung an Bord
Das Speiseangebot variiert nach Strecke und gebuchten Tarif. Auf Kurz- und Mittelstreckenflügen erhältst Du neben kostenlosen warmen und kalten Getränken in der Economy Class entweder ein Plätzchen oder ein Sandwich. Auf Langstrecken gibt es mindestens ein Menü mit Käse und Dessert und je nachdem auch ein zusätzliches Frühstück oder einen Snack. Packt Dich der Appetit zwischendurch, so kannst Du Dir an der Selbstbedienungstheke kleine Knabbereien holen. In den anderen Tarifklassen steigert sich das Angebot für Gaumenfreuden bis zum Gourmetmenü eines Sternekochs auf feinstem Porzellan in der Business bzw. Ersten Klasse (La Première).

Für alle Interkontinentalflüge und ausgewählte innereuropäische Flüge bietet Air France auch Sondermahlzeiten an. Koschere Kost muss bis spätestens 48 Stunden vor Abflug, während andere besondere Kost (z. B.: Leichte Kost, zuckerarm, salzarm, glutenfrei) 24 Stunden vorher bestellt muss.

Für Babys (bis 23 Monate) und Kinder ab 7 Jahren kannst Du mindestens 48 Stunden vor Abflug ein entsprechendes Menü bestellen. Kinder von 2 bis 6 Jahren erhalten automatisch ein Kindermenü, für ältere Kids gäbe es ansonsten das Erwachsenenmenü.

Verpflegung wie Sandwiches oder belegte Brote kannst Du Dir aber auch von zu Hause mitnehmen. Auf flüssige Lebensmitteln wie Suppe, Aufstrichen und Soßen, solltest Du wegen der Sicherheitsbestimmungen verzichten.

Tipp: Falls Du auch zu denen gehörst, die gerne mehr zu Essen mitnehmen, erkundige Dich nach den Einfuhrbestimmungen von Lebensmittel an Deinem Zielort. Wird nicht alles am Flug verspeist und ist die Einfuhr bestimmter Lebensmittel nicht gestattet, musst Du den Rest entsorgen.

Das Team von Hauptstadtkoffer wünscht Dir eine angenehme Reise

WICHTIG! Eine Garantie für die Aktualität dieser Informationen können wir Dir trotz größter Sorgfalt leider nicht geben. In jedem Fall empfehlen wir Dir, Dich über die aktuellen Bestimmungen vor dem Abflug direkt bei Air France zu informieren.

Hast Du einen Fehler gefunden, dann gib uns bitte einfach Bescheid.
Hier geht es zu den Air France Gepäckbestimmungen
Hier geht es zum Air France Gepäckrechner.

Stand 10.April 2024, Quelle: Airfrance.de, alle Angaben ohne Gewähr

Passendes Zubehör
für deinen nächsten Flufg
Jetzt packen

Copyright 2024 © HAUPTSTADTKOFFER